Menü
Königin des Hl. Rosenkranzes, Mörfelden

Die Firmung

Das Sakrament der Firmung gehört zusammen mit der Taufe und der Erstkommunion zu den drei Sakramenten der christlichen Eingliederung in die Kirche.

Während bei der Kindertaufe in der Regel die Eltern stellvertretend für ihr Kind das JA zu Gott und zu einem Leben mit ihm sprechen, werden bei der Firmung die Jugendlichen selbst angesprochen, sich für dieses JA zu entscheiden. Um diese Entscheidung ganz bewusst treffen zu können, gehen die Jugendlichen bei der Vorbereitung auf die Firmung gemeinsam einen Weg der Auseinandersetzung mit dem Glauben und mit all den Fragen und Anfragen an Gott und das Leben.

Die Firmung ist das Sakrament, das den Heiligen Geist verleiht, um tiefer in der Gotteskindschaft zu verwurzeln, fester in Christus einzugliedern, die Verbindung mit der Kirche zu stärken, mehr an ihrer Sendung zu beteiligen und zu helfen, in Wort und Tat für den christlichen Glauben Zeugnis zu geben.

 

Vorbereitung auf das Sakrament der Firmung in St. Marien

22 junge Menschen aus der katholischen Kirchengemeinde St. Marien haben sich zum diesjährigen Firmkurs angemeldet. Mit weiteren 21 Jugendlichen aus der Pfarrgruppe Sankt Jakobus der Ältere Nauheim und Johannes XXIII. Königstädten kommen sie an vier Blocksamstagen im Februar, März und April zusammen, um gemeinsam über Gott, Jesus, Hl. Geist und Leben mit dem Geist nachzudenken. Höhepunkt wird ein gemeinsames Wochenende im Taunus sein, wo wir uns mit den Themen Kirche und Sakramente befassen und Raum für viele gemeinsame Spielideen erleben. Überhaupt gehören „outdoor“ Veranstaltungen und Exkursionen mit zum Programm.

Der geplante Termin für die Firmung am 24. Mai 2020 durch Herrn Domkapitular Jürgen Nabbefeld  muss wegen der Corona-Pandemie leider abgesagt werden!

Ein neuer Termin hierfür steht noch nicht fest.