Menü
Königin des Hl. Rosenkranzes, Mörfelden

 

Wir wissen um die Unterschiede und das Trennende in unseren Kirchen.

Und doch gibt es auch vieles, das verbindet!

Ökumene steht für den Dialog und die Zusammenarbeit der christlichen Konfessionen.

 

 

Vorbereitung zum Weltgebetstag der Frauen 2020

Am 06.03.2020 findet wieder der Weltgebetstag der Frauen statt, dieses Jahr in der evangelischen Kirche in Mörfelden. Der Gottesdienst wird alljährlich von Frauen aus der katholischen und der evangelischen Gemeinde Mörfelden gemeinsam vorbereitet. In 3-4 Abenden wird unter der Leitung von Pfarrerin Andrea Schätzler-Weber das Thema erarbeitet und der Gottesdienst an Hand der Vorlage des diesjährigen Weltgebetstagskomitees der Frauen aus Simbabwe gestaltet werden. Die
Vorbereitungen und der Gottesdienst machen immer sehr viel Spaß und man lernt das Land und die Leute und natürlich auch die Frauen der Nachbargemeinde hier vor Ort kennen. Im Namen des Ökumenekreises laden wir deshalb alle Interessierten ganz herzlich zum ersten Vorbereitungstreffen am 23.01.2020 um 19:30 Uhr ins evangelische Gemeindezentrum in der Bürgermeister-Klingler-Straße 25a ein.
Vera Jost und Ursula Otterbein.

 

Veranstaltungen im vergangenen Jahr 2019:

 

Gartenfest am 31.August 2019.

Der Ökumene-Kreis der Evangelischen Kirche Mörfelden und der Katholischen Kirchengemeinde St. Marien Mörfelden lud am 31.08. 2019 ab 18:00 Uhr zum 2. Ökumenisches Gartenfest im Garten der Dr.-Adler-Straße 9 ein. Gemeinsam wurde bei diesem sehr schönen und gemütlichen "Event" gemeinsam Brot und Wein geteilt.  

Ökumene unterwegs - Stadtradeln

Bei Stadtradeln gingen dieses Jahr von unserem Team "Ökumene unterwegs" 12 Teilnehmer an den Start. Unsere gemeinsame Radtour führte uns am Pfingstmontag auf den Römerberg in Frankfurt, wo wir an einem Open-Air-Gottesdienst teilnahmen. Bei dem sich an den Gottesdienst anschließenden interkulturellen Essen trafen wir dann auch noch Walldorfer, die sich unserem Team gerne anschlossen. Obwohl es laut Wetterbericht regnen sollte, blieben wir davon verschont und am Römerberg kam wie zur Bekräftigung des Heiligen Geistes die Sonne heraus. Auf dem Rückweg ließen wir den Ausflug mit Einkehr und einem Eis gemütlich ausklingen.       

(Auszüge aus einem Text von Fr. Dr. Ursula Otterbein im Pfarrboten Nr. 08 / 2019)