Menü
Königin des Heiligen Rosenkranzes

 Willkommen auf unserer Internetseite!

Grußwort unseres neuen Pfarrers Christof Mulach

Liebe Schwestern und Brüder in St. Marien,
gerne nutze ich die Gelegenheit, Ihnen zu schreiben und mich vorzustellen. Mit Wirkung vom 1. August 2019 beauftragt mich unser Bischof Peter Kohlgraf als Pfarradministrator in der Kirchengemeinde "Königin des Heiligen Rosenkranzes" , Mörfelden. Dies erfüllt mich mit großer Freude! Mörfelden ist meine Heimat - in Mörfelden wurde ich getauft, feierte meine Erstkommunion und Firmung. Hier war ich glücklich Messdiener, wurde Gründungsmitglied der KJG -Gruppe, fuhr als Gruppenleiter mit ins Zeltlager, vertrat Frau Heinisch an der Orgel oder half Lotti Preissler im Küsterdienst. St. Marien wurde meine geistliche Heimat, in einer lebendigen Gemeinde mit glaubwürdigen Seelsorgern reifte mein Entschluss, Priester zu werden.

Im 50. Jubiläumsjahr der Pfarrei St. Marien wurde ich von Kardinal Lehmann im Mainzer Dom mit vier Mitbrüdern zum Priester geweiht, am 11.07.2004 feierte ich mit Ihnen, meiner Heimatgemeinde, meine erste heilige Messe (Primitz). Sie können sich vorstellen, dass ich überaus dankbar bin, nun auch den Menschen in meiner Heimatgemeinde als Priester zu dienen, mit ihnen den Glauben zu feiern und das Leben zu teilen, die Gegenwart Christi in den Sakramenten zu erfahren.

Neben der Pfarrgemeinde St. Marien werde ich auch weiterhin die Pfarreien St. Jakobus der Ältere in Nauheim und Johannes XXIII in Rüsselsheim-Königstetten leiten. Ebenso unterstütze ich Dekan Zirmer und das Dekanatsteam weiterhin als stellvertretender Dekan. Dankbar und glücklich bin ich über die große Unterstützung durch den neuen Pfarrvikar Andreas Omphalius, der Anfang September seinen Dienst in den drei Pfarreien antreten und mich im priesterlichen Dienst unterstützen wird. Ich freue mich, den Glauensweg mit Ihnen gemeinsam zu gehen und mit Ihnen lebendige Kirche Jesu Christi zu verwirklichen. Dafür bitte ich Gott um seinen begleitenden Segen.

Ihr neuer Pfarrer Christof Mulach.

Grußwort des neuen Pfarrers Andreas Omphalius

Liebe Gemeindemitglieder!

Seit dem 1. September bin ich zusammen mit Pfarrer Christof Mulach für Sie in Mörfelden, Königstetten und Nauheim tätig. Daher möchte ich mich Ihnen an dieser Stelle kurz vorstellen. Ich wurde 1975 in Frankfurt  geboren, bin zunächst in Okarben und dann ab meinem 14. Lebensjahr in Butzbach aufgewachsen. Nach der Realschule habe ich zunächst eine Banklehre bei der Dresdener Bank in Frankfurt gemacht. Während dieser Zeit habe ich immer stärker den Ruf Gottes in meinem Leben gespürt und dann schließlich für mich die Gewissheit erlangt, dass Gott mit mir einen anderen Weg vorhat. Ich wollte meinen Glauben, den mir Gott geschenkt hat, zu meinem Beruf machen. Es gab aber noch ein Hindernis, um mit dem Theologiestudium in Mainz beginnen zu können. Ich hatte kein Abitur. So ging ich für drei Jahre in ein Internat in Bad Driburg. Dort holte ich auf dem so genannten 2. Bildungsweg im Clemens-Maria-Hofbauer-Kolleg mein Abitur nach. Bis ich dann mein Studium beginnen konnte, arbeitete ich noch etwa ein Jahr bei der ökumenischen Diakoniestation in Butzbach und bei einer Pflegestation in Oppershofen. Darauf folgte das Studium der Theologie und Philosophie in Mainz und Passau.

Am 9. April 2005 wurde ich zum Diakon geweiht und verbrachte mein Diakonatsjahr in Heidesheim. Am 1. Juli 2006 wurde ich dann in im Dom zu Mainz von Kardinal Lehmann zum Priester geweiht. Es folgten drei Jahre Kaplanszeit in Friedberg und zwei Jahre in Dieburg. Von 2011 bis 2019 war ich Pfarrer in der Pfarrgruppe Otzberg. Meine besonderen Schwerpunkte in diesen jahren waren die Verkündigung, die Sakramentenspendung, die Messdienerarbeit, die jährliche Kinderfreizeit, der Religionsunterricht und die Senioren.

Ich freue mich nun sehr auf die Begegnungen und den gemeinsamen Weg mit Ihnen. Bitte sprechen Sie mich einfach an. So wünsche ich uns eine gute Zusammenarbeit und vor allem Gottes Segen für unser gemeinsames Tun.

Ihr Pfarrer Andreas Omphalius.